StartseiteStartseite  PortalPortal  FAQFAQ  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Austausch | 
 

 Das Alte Lager {IV}

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6
AutorNachricht


 Shenali

BETA-Wölfin
avatar

BeitragThema: Das Alte Lager {IV}   Mo 01 Feb 2016, 19:05

das Eingangsposting lautete :

Wildblühende Sträucher und dornige Büsche bilden verankert an hoch emporgewachsenen Bäumen eine Art Schutzring um eine ins Erdreich eingelassene Sandkuhle. Dieser Ort dient dem Südrudel nun als Lagerplatz und wird von ihnen als Behausung, Geburtsstätte und Versammlungsort genutzt. Hier und da liegen verstreut Überreste von einigen Zweibeinern, da diese die Beschaffenheit dieses Ortes genau wie die Wölfe zu schätzen wussten, doch der undurchdringliche Schleier der Natur breitet seine Flügel aus und lässt den Waldboden auch hier wieder fruchtbar und neu wachsen.

_________________
Nach oben Nach unten
http://seelen-des-nordens.forumieren.com

AutorNachricht


 Silence

Jungrudelmitglied | Wolf
avatar

BeitragThema: Re: Das Alte Lager {IV}   Sa 30 Jul 2016, 01:57

Ich schaute zu dem Rüden hoch in den ich eben reingelaufen war. Er sah mich zwar etwas erschrocken an, zumindest zu Anfang, aber ich war froh wenn mich niemand angriff. Ich wollte einfach in Ruhe weiter sterben. Stück für Stück weiter zerfallen, beim Kampf gegen mich selbst und meine Gedanken. Meine Gedanken die daran klebten wie oft ich versagt hatte, das mein ganzes Leben daraus bestehen würde mich selbst und die Wölfe um mich herum zu hassen. Nun vertrauen würde ich wohl keinem der hier Anwesenden, nun Vinzina vielleicht, sie war ja selbst noch jung gewesen als das alles passiert war. Eigentlich konnte ich keinem außer mir selbst Vorwürfe machen. Wäre ich einfach wie man es von mir erwartete, wie ich es von mir erwartete, dann wäre das alles nicht passiert. Wieso konnte ich nicht einfach ein normaler Wolf sein? Nun nach außen hin mag ich zwar einfach nur wie ein stiller Nichtsnutz wirken, aber in mir steckt mehr Unfähigkeit als man jemals glauben würde. Zumindest sah ich das so.
Ich rollte mich wieder auf meine Pfoten und setzte mich hin, ich war immer noch um einiges kleiner als Balder, er trug wahrscheinlich nicht nur wegen seiner Begegnung mit dem Bären seinen Titel. Ich schaute nun nicht mehr zu ihm, sondern leicht neben ihn. Ich wollte eigentlich nicht reden und schon gar nicht darüber worüber ich gerade nachdachte und noch viel weniger war ich gerade schon scherzen aufgelegt. Ich wusste was ich ihm darauf antworten sollte, weswegen ich eigentlich ziemlich dankbar war, das in dem Moment gerade Ruby angetrabt kam. Sie stolperte auch direkt und dann Balder hechelnd ansah. Nun so musste ich nicht mehr antworten, zumindest hoffte ich das ich mich mit der Ausrede Nicht vor dem Welpen rauswinden konnte, falls er noch eine Antwort erwartete. Hallo Ruby begrüßte ich die heranwachsende Fähe dann auch erstmal in einem warmen, freundlichen Ton. Ich schaute dann einmal kurz zu Balder um heraus zu finden ob er noch eine Antwort erwartete.

BtW: Balder und Ruby
Nach oben Nach unten


 Ruby

Welpe | Wölfin
avatar

BeitragThema: Re: Das Alte Lager {IV}   Sa 30 Jul 2016, 16:19

Neugierig schaute ich von Balder zu Silence und wieder zurück. Ich hoffte, dass sie sich nicht durch mich gestört fühlten. Ich konnte mir noch kein richtiges Bild von den beiden Rüden machen. Ich wusste nur, dass Balder den Titel "der Bär" trug und Silence meisten etwas deprimiert aussah. Dennoch reizte es mich, mehr übr die beiden zu erfahren, vor allem über Balder, da er ziemlich ranghoch ist. Vielleicht kann er mir Tipps geben, wie ich im Rudel leben konnte und nicht unbedingt als Omega endete. Interessiert musterte ich den massigen Rüden und entdeckte viele Narben an seinem Körper. Ich hoffte jedenfalls, dass ich niemals kämpfen müsste und das nicht nur wegen den Narben. Zudem hat Balder ein milchig weißes Auge, welches mich zunächst etwas abschreckte. Dennoch wusste ich, dass ich vor dem Rüden keine Angst haben musste. Schließlich waren wir Rudelgefährten.

Hallo Silence. Sei gegrüßt, Balder, wie geht es euch? Ich hoffe, ich habe euch nicht gestört. Es ist so ein schöner Tag und alle sitzen hier im Lager rum. Wenn ich das Lager verlassen dürfte, dann würde ich alles erkunden. Aber Azul ist da sehr streng. Sie denkt, ich würde in Schwierigkeiten geraten.

Mein Ton war fröhlich und ein wenig mitleidserregend. Vielleicht würde sich einer der Rüden erbarmen und mich einladen, dass Lager zu verlassen. Zwar hatte ich einmal unerlaubterweise das Lager verlassen, doch danach hatte ich ziemlichen Ärger mit Azul gehabt und das wollte ich so schnell nicht wieder riskieren. Freundlich schaute ich den dunkelbraunen Jungwolf an, der mich zuvor gegrüßt hatte. Meistens hatte ich ihn allein gesehen, abseits von den anderen Wölfen. Ich fragte mich, weshalb er sich so von den anderen isolierte. Bestimmt hatte es irgendeinen Grund, dennoch konnte ich nicht mitansehen, wie er allein sein Leben lebte. Vielleicht brauchte er einfach jemanden, den er sich anertrauen konnte, so wie Lioba damals. Noch immer vermisste ich meine alte Freundin schrecklich und ich hoffte, es ging ihr gut.
Nach oben Nach unten


 Silence

Jungrudelmitglied | Wolf
avatar

BeitragThema: Re: Das Alte Lager {IV}   Mi 17 Aug 2016, 23:17

Ich blickte zu dem älteren Rüden hoch, mein Blick striff seine Augen dabei nicht, aber mein Blick war sehr vorsichtig. Ich wusste nicht ob der deutlich ranghöhere Rüde es sich gefallen ließ wenn man seine Fragen einfach ignorierte, aber ich war ein fürchterlicher Lügner und noch viel weniger konnte ich einfach die Wahrheit sagen. Ich blickte ihn beinahe entschuldigend an, wandte mich dann allerdings Ruby zu. Der Welpe hatte einfach eine deutlich weniger einschüchterne Ausstrahlung. Eigentlich würde ich lieber irgendwo im Erdboden verschwinden anstatt mich zu unterhalten, aber ich konnte mich nicht immer abschotten, auch wenn es beinahe meine Pflicht war möglichst wenig andere Wölfe zu verletzen wenn ich starb. Ich hatte zwar nicht vor innerhalb der nächsten Wochen zu sterben, aber ich konnte es auch nicht ausschließen. Wer wusste wie lange diese Dürre noch anhielt und ich wäre sowieso einer von denen die sehr weit zurück stecken mussten. Nun versuchte ich diese Gedanken aus meinem Kopf zu verbannen und blickte die kleine rote Fähe an Nein du störst nicht, oder? dabei wandte ich mich einmal kurz zu Balder und dann wieder zu der jungen Fähe Wahrscheinlich ist Azul da nicht zu unrecht eher vorsichtig. überlegte ich dann laut. Wir waren alle mal Welpen und wir alle haben es gehasst das unsere Eltern uns immer so zurück gehalten haben, aber wir mussten da eben alle durch und wir sollten ihnen dankbar sein dafür.

BtW: Ruby und Balder
Nach oben Nach unten


 Viky

Normalrangig | Wölfin


BeitragThema: Re: Das Alte Lager {IV}   Do 18 Aug 2016, 15:19

Ich wandte mich etwas von der Versammlung ab. Ich wollte nicht unhöflich wirken. Aber ich hatte da so oder so nicht wirklich was ich sagen könnte. Ich beobachtete alles derzeit nur. Und behielt hin und wieder etwas die Welpen im Auge. Aber als ich sah das sie sehr schön zusammen gespielt hatten wandte ich mich kurz an Vofa aber sagte nichts zu ihr. Dann ging ich etwas weg von ihr. Sehr mochte ich sie nicht. Ich Respektiere sie. Aber gute Freunde waren wir nicht gewesen. Ich hielt von ihr sehr hofft abstand. Das ich so gut es ginge schaffte. Ich ging etwas auf eine andere Wölfin zu. Ich wollte Sie etwas fragen aber ich wusste grade nicht was ich genau fragen wollte. Was wollte ich von ihr nur. Ich hatte es ebnen noch gewusst. Ging es mir durch den Kopf. Aber ich wusste es nicht mehr. Als ich bei ihr stand schaute ich sie kurz an und blickte dann zum Boden.

BtW Air (Vofa)
Nach oben Nach unten


 Air

Normalrangig | Wölfin
avatar

BeitragThema: Re: Das Alte Lager {IV}   Fr 19 Aug 2016, 08:13

Meine Begeisterung hielt sich in grenzen, in einem Moment hatte ich noch zu sagen gehabt und ihm nächsten schweiften meine Gedanken so in die ferne, das ich bloß noch da stand und schwieg, wie eine Tagträumerin. erst als eine Fähe sich zu mir gesellte schüttelte ich meine Gedanken ab, sie senkte ihren Blick, als ich sie ansah. Vielleicht lag es daran das ich vor kurzem erst meine Schwester verloren hatte, oder wusste sie etwa nicht was sie sagen sollte? Ich betrachtete die Fähe erst von unten nach oben und danach genau anders herum. "Viky... was verschafft mir die ehre?" fragte ich schließlich ein wenig überrascht, ehe ich sie mit einer sanften Berührung meiner Schnauze begrüßte. Ich musste zugeben, ich hatte mich immer nur mit meiner Schwester abgegeben, oder war allein unterwegs, oft habe ich die anderen auch unhöflich behandelt, doch waren wir realistisch, würde ich nun so weiter machen, nach Idayna´s Tod, so würde ich wahrscheinlich Einsam und allein bleiben, das wollte ich nicht. Ich bräuchte Freunde, vielleicht sogar welche, denen ich folgen könnte wie meiner Schwester damals.

btw. Viky
Nach oben Nach unten


 Betrayal

Normalrangig | Wolf
avatar

BeitragThema: Re: Das Alte Lager {IV}   Fr 19 Aug 2016, 08:33

Mein Blick viel auf meine Gute alte Freundin, welche ihren Welpen Deckung gab. Beinahe schmunzelte ich sie schon an, als ich auf sie zukam und beobachtete, wie Ruby sich wieder aus dem Staub machte, ich näherte mich Liberty bis auf wenige Schritte und stupste ihr sanft ins Fell. "Schon erstaunlich wie schnell so ein Welpe wachsen kann oder?" Murmelte ich ihr dann in ihr Fell ehe ich meinen Kopf hob und seufzte. "Vor allem..... weil solche dinge einen wirklich durcheinander bringen können..." mit diesen Worten streckte ich mich, erst legte ich die linke, dann die rechte Pfote nach vorn, um mich schließlich mit einem ausgiebigem Gähnen lang zu machen und langsam in eine Liegende Position sank. Vor allem wenn man kurz davor war... das Nordrudel komplett zu verachten... und dann die eigene Tochter dort auftaucht.... ich frage mich... wie es ihr geht.... und auch...... wie es.... meiner anderen Tochter grade ergeht...." erneut seufzte ich.

Btw. Liberty (Ruby//Valiniea)
Nach oben Nach unten


 Viky

Normalrangig | Wölfin


BeitragThema: Re: Das Alte Lager {IV}   Fr 19 Aug 2016, 12:54

Ich schwieg erst und wusste auch erst mal nicht, was ich sagen sollte. Ich weiß das Air immer zusammen gewesen war. Mit ihrer Schwester. Ich wartete erst mal etwas ab. Als sie mich Dan Begrüßte holte ich Tief Luft. Ich wollte dir meine Hilfe anbieten. Für das was geschehen war. Wir alle sind ein Rudel. Auch wenn ich deine Schwester nicht wirklich gekannt hatte. Möchte ich dir bei dieser Sache bei stehen. Egal was passieren sollte. Das Nordrudel hat es nich anderes gewollt. Sagte ich ihr ruhig. Ich wollte etwas tun. Alleine wäre es schwer gewesen. Aber ich hoffe das Air meine Hilfe entgegen nahm. Dachte ich kurz. Doch ich wusste nicht genau was geschieht, wenn wir nicht bald Händeln würden. Ich möchte sie so wie sie war. Sie war immer alleine unterwegs oder mit ihrer Schwester. Jetzt wollte ich hier helfen. Und Bad ihr meine Hilfe an.

BtW Air
Nach oben Nach unten


 Ruby

Welpe | Wölfin
avatar

BeitragThema: Re: Das Alte Lager {IV}   Fr 19 Aug 2016, 15:55

Mit großen Augen schaute ich Silence an. Scheinbar würde ich von ihm keine Hilfe bekommen, das Lager zu verlassen. Dabei war es ziemlich langweilig hier geworden, seit die Versammlung angefangen hatte. Doch scheinbar würde sie sich gleich auflösen, denn keiner achtete mehr auf den Alpha. Wie bitter es doch sein musste, wenn das Rudel den Respekt an seinen Führer verlor. Schon oft hatte ich gehört, wie sich Rudelmitglieder über Madrán aufgeregt hatten. Ich selbst hatte mich immer rausgehalten, denn ich verstand nichts von den Aufgaben eines Alphas. Mir kam der graue Wolf sehr sympathisch rüber, vor allem, da er jedem einem Chance gab und nicht sofort in einen Kampf zog. Zwar hatte er nicht verhindern können, dass Lioba aus dem Rudel vertrieben wurde, doch ansonsten kam er mir sehr anständig vor.

Was mir nicht anständig vorkam war, dass Silence und Balder scheinbar kein Interesse hatten, mir das Revier zu zeigen. Das Lager kam mir so einengend vor in letzter Zeit und ich wollte einfach den Wald entdecken. Doch momentan konnte ich mich nicht unbemerkt davonstehlen, da die ganze Lichtung voller Wölfe waren, die mich sofort entdecken würden. Aber vielleicht konnte ich so tun, als ob ich müde wäre und mich in eine ruhige Ecke begeben, von wo ich das Lager verlasen könnte. Kein Wolf würde mir das aber abnehmen, da ich ziemlich unruhig und ungeduldig war und niemals am helllichten Tag schlafen würde, es sei denn ich wäre krank. Doch das würde nur noch mehr Wirbel um mich machen. Bettelnd schaute ich die dunkelbraunen Rüden an und versuchte, ganz kläglich zu klingen.

Kann schon sein, dass sie sich um mich sorgt, aber ich bin doch alt genug, um das Lager zu verlassen. Sie will es aber nicht einsehen. Vielleicht wäre sie ja besänftigt, wenn mich jemand begleiten würde.

Dieses Mal hatte ich mein Ziel etwas deutlicher gemacht und schaute Silence bettelnd an. Bestimmt wäre er leichter zu erweichen als Balder, der ja schon älter und wahrscheinlich schon mehr Erfahrung mit Welpen hatte, die das Lager verlassen wollen. Ich ließ meine Ohren etwas hängen und zwang auch meinen Schwanz näher zum Boden. Mit meinen braunen Augen schaute ich hoch zu den Bensteinfarbenden des Rüden. Vielleicht klappte es ja und ich konnte ihn mit meinen Blick so irritieren, dass er sich erhob und das Lager verlässt. Mit mir natürlich. Das hatte ich schon oft mit Azul versucht, doch geklappt hatte es nie. Wahrscheinlich klappten solche Überredungsversuche bei Müttern nicht.

BtW: Silence (Balder, Azul, Madrán)
Nach oben Nach unten


 Balder

Elite | Wolf
avatar

BeitragThema: Re: Das Alte Lager {IV}   Fr 19 Aug 2016, 18:54

Für gewöhnlich machte es mir nichts dass ich von anderen eine grobe, vielleicht sogar eine Antwort mit leichter Verachtung zu hören bekam aber rein gar nichts von meinem Gesprächspartner zu hören war schon fast beleidigend. Es war eine simple Frage und diese wurde anscheinend einfach ignoriert, so einfach würde er mir aber nicht entkommen, selbst dann als Ruby mehr als „geschickt“ dazu stürmte. Ich sah den Rüden eindringlich an, hörte mit dem guten Ohr was Ruby zu sagen hatte und wartete auf meine Gelegenheit zu sprechen. Azul ist eine unfähige Närrin die nicht mal in der Lage wäre einen Welpen zu erziehen selbst wenn sie es wollte. Knurrte ich und sah dabei Silence an, ich hegte keinen groll gegen den jungen Rüden fand es aber als beleidigend meinen Versuch eine lockere Unterhaltung zu führen zu ignorieren. Keine Ahnung was in seinem Kopf vor sich ging, verhielt er sich sonst genauso, unauffällig fast schon unsichtbar. Kurz wand ich mich dann aber mit meinem Blick zu Ruby, dieser Wirbelwind war an Energie kaum zu überbieten und es grenzt schon an ein Wunder sie um Zaum zu halten geschweige denn dafür zu sorgen dass sie keine Dummheiten anstellte. Ich weiß nicht von wem sie das hat, weiß doch niemand wer ihre Eltern sind, was einer Schande gleich kam einen so wunderbaren Welpen nicht sein Blut zu nennen. Mir war es allerdings immer ein Stich ins Auge zu wissen das eine Furie wie Azul sich ihrer annahm, ich befürchtete ständig das Ruby nur Hass lernen würde. Es war schön zu sehen das Azul überhaupt nicht auf sie abfärbte sondern eine ganz andere Einstellung hatte, was ihr eventuell sogar Probleme mit Azul bereiten könnte aber an das musste ich jetzt noch nicht denken. Silence Reaktion brachte mich fast zum Lachen, ich hielt das zurück so dass ich nur noch ein glucksen von mir gab. Azul denkt auch das die Nordwölfe die Bösen in der Geschichte sind, also was weiß sie schon vom Leben. In diesem Moment kochte es wieder hoch, diese ganze Situation war zum Verrücktwerden und so langsam hatte ich es satt jedes Mal wieder daran erinnert zu werden, allein die Gerüche jener Tag für Tag zu riechen reichte aus. Das Cid da war, sprichwörtlich aus dem Nichts in mein Leben trat war der einzige Grund warum ich mich beherrschte, er und die tatsache das es sich lohnen würde etwas Gutes zu tun. Ich wand mich wieder an Ruby die anscheinen wirklich raus wollte und nun den üblichen Mist den Welpen anstellten um einen zu erweichen, ich sah das Szenario skeptisch an, ausgerechnet Silence will sie anstiften? Ganz leicht hob ich eine meiner großen Pfoten und hielt sie ganz kurz über den wedelnde Rute von Ruby, nur um im richtigen Moment meine Pfote hinuntersausen zu lassen und dabei Rubys Rute erwischte.
Ruby. Mit gewisser Strenge sprach ich ihren Namen aus, wusste ich doch was sie vorhatte, wusste ich um das was passieren könnte. Du sitzt direkt vor mir, ich kriege das hier sehr genau mit. Wenn du unbedingt raus willst, dann frag mich und nicht Silence der selber noch grün hinter den Ohren ist und nicht mal den Anstand hat mir zu antworten. Nun sah ich ihn an, mahnend, das ich es nicht durchgehen lies das man mir nicht antwortete. Gleichzeitig war es aber auch eine Lektion für Ruby, über Anstand und Benimm, es war gut von mir darauf zu warten bis sich die Situation ergab das miteinzubinden. Mir ist egal was Azul dazu zu sagen hat, sie kann ihre bescheuerte Meinung für sich behalten. Als unsere Erben müsst ihr das Land kennen das ihr erben werden und das hoffentlich nicht mit Blut. Mein Blick Ruby gegenüber war freundlich, sie konnte für all das am wenigsten und es würde auch nicht schaden selbst ein wenig Ablenkung zu haben, allerdings würde ich warten müssen bis Cid erwachte, so schlafen konnte ich ihn nicht mitnehmen besonders nicht so wie er auf meinen Schultern lag. Ein wenig gedulden musst du dich schon aber, solange Cid so da schläft kann ich nicht raus mit dir. Mit einem Kopfnicken deutete ich dann zu Cid.
 
Angesprochen Silence | Ruby  Erwähnt Cid| Azul
 
» Ist verstimmt | Hört Ruby und Silence zu | Reagiert auf Ruby und auch auf Silence | bietet an das Lager zu verlassen | wartet auf Cids erwachen «
Nach oben Nach unten


 Liberty

Normalrangig | Wölfin
avatar

BeitragThema: Re: Das Alte Lager {IV}   Fr 19 Aug 2016, 19:37

Ich kurz nachdem Ruby gegangen war auch schon wieder in meiner kleinen Welt gefangen und bekam nicht mal mit das mein bester Freund sich mir näherte, sondern behielt meinen Blick auf der Szenerie in die Ruby gerade lief. Als ich eine Nase in meinem Fell spürte, zuckte ich kaum merklich, wandte meinen Blick, aber nicht in die Richtung. Die Stimme sagte mir schnell wer es war. Ich nickte leicht. Du sprichst aus Erfahrung, nicht? gab ich leise, kaum hörbar zurück. Ich ließ den Blick meines gesunden Auges einmal über das gesamte Rudel gleiten. Ich wusste bei manchen wirklich nicht was ich von ihnen halten sollte. Ich blieb einen schweigenden Moment, ruhig neben dem Rüden sitzen der sich zu mir gelegt hatte. Als er erneut seufzte sah ich beinahe leicht besorgt zu ihr herunter und stupste ihn leicht gegen das Ohr. Ehe ich ihm in dieses flüsterte Denkst du an deine Blutstropfen? Diese Frage war eigentlich unnötig, entweder dachte er an sie oder an die andere Hälfte des Blutes jender.

BtW: Betrayal
Nach oben Nach unten


 Ruby

Welpe | Wölfin
avatar

BeitragThema: Re: Das Alte Lager {IV}   So 21 Aug 2016, 14:32

Der junge Rüde antwortete nicht,doch Balder tat es. Mit großen Augen musste ich mitanhören, wie er über meine Ziehmutter herzog. Ich wusste ganz genau, dass sie nicht meine richtige Mutter war, da sie noch zu jung war, um Welpen zu habe. Dennoch liebte sie mich und ich liebte sie. Ohne sie, wäre ich vielleicht gar nicht hier. Trotzdem hielt ich den Mund, denn ich wusste, dass der große Wolf ziemlich hoch in der Hierarchie stand und man ihn besser nicht unterbrechen sollte. Dennoch tat er es, dass er nicht so viel von Azul hielt. Klar, sie war misstrauisch und reagiert manchmal über, aber sie hatte ein gutes Herz und will nur das Rudel beschützen. Zwar hatten wir schon oft Meinungsverschiedenheiten, wie damals mit Lioba. Azul hatte ihr gedroht, als sie mit mir gespielt hatte. Doch nun war meine Freundin weg und wir haben uns vertragen.

Weißt du, Azul ist gar nicht so schlimm. Ok, sie hasst das Nordrudel und ist ziemlich temperamentvoll, aber sie meint es nur gut.

Meine Stimme klang leise und ich hielt meinen Blick schüchtern gesenkt. Ich hoffte nur, dass Balder nicht zu wütend wurde, da ich ihm widersprochen habe. Dennoch musste ich meine Ziehmutter verteidigen, so wie sie mich immer verteidigte. Wir waren eine Familie, auch wenn wir nicht das gleiche Blut teilten. Aber ich verteigte nicht nur Azul, ich würde jeden aus meinem Rudel verteidigen. Schließlich musste ein Rudel zusammenhalten, damit es überlebte. Eine Pfote auf meiner Rute ließ mich wieder aufblicken. Der dunkelbraune Rüde hielt sie auf den Boden und erklärte mir, dass ich Geduld üben musste. Zudem versprach er mir, mit mir das Lager zu verlassen, sobald Cid aufwachte. Begeistert sprang ich auf und vergaß auch schon, was Balder über Azul gesagt hatte. Er würde tatsächlich mit mir das Lager verlassen!

Danke, Balder! Wohin werden wir denn gehen? Werden wir andere Wölfe sehen? Vielleicht aus dem Nordrudel? Oder Lioba?

Begierig lief ich auf der Stelle und hin und wieder hüpfte ich hoch. Wie sollte ich geduldig warten, wenn ich das Lager endlich verlassen durfte. Mit leuchtenden Augen schaute ich zu dem Rüden hoch und hechelte aufgeregt. Wie konnte er da sitzen und mich schmoren lassen! Wir konnten Cid wecken und dann losgehen. Dennoch sagte mein Instinkt, dass Balder nicht viel davon halten wird und setzte mich wieder auf mein Hinterteil. Ich fixierte den großen Rüden aufgeregt und hoffte, dass er mir meinen Freudenausbruch nicht übelnahm, obwohl er gerade über Geduld gesprochen hatte.

BtW: Balder (Silence, Azul, Lioba, Cid)
Nach oben Nach unten


 Azul

Jungrudelmitglied | Wölfin
avatar

BeitragThema: Re: Das Alte Lager {IV}   So 21 Aug 2016, 18:48

Die Sonne wärmte meine Nase und meinen Pelz angenehm. An einem leicht von Schatten bedeckten Ort, war die Sonne wohl noch ganz angenehm, doch ich wollte mir nicht vorstellen wie es sein würde in der prallen Glut der sonne herum zu laufen. Ich rieb meine Nase an einer der Vorderpfoten. Ich würde es bald erfahren schließlich konnte ich nicht weitere zeit hier vergeuden. Das Rudel brauchte auch beute. Ich würde wohl alleine nichts fangen können, was mehr als fünf Wölfe sättigte, aber für zwei würde es reichen. Immerhin besser als gar nichts. Mein Nase zog denn Aufgewirbelten Staub auf, und brachte mich zu einem hektischen zusammen rümpfen der Nase. Gleich nieste ich den Staub auch wieder aus. Mit meinen Läufen hievte ich mich hoch und schüttelte meinen Körper. Eine menge an erde wirbelte nun durch die Gegend und brachte mich beinahe zum erneuten Niesen. Meine Blauen Augen inspizierten ganz genau die Umgebung. Ruby. Sie stand da mit Silence und.. Balder. Ein knurren zog meine Lefzen leicht hoch, beim Anblick diese penetranten Idioten. Ich näherte mich ihnen, leise wie ich immer war. >> Ach ja ? Meine bescheuerte Meinung !<< mein Nacken Fell stellte sich vor Wut leicht auf. Knurrend nahm ich ihn ins Visier. >> Sehr voreingenommen von dir Balder. Ich dachte du pflegst die Devise jeder habe eine Chance verdient. Genauso wie deine inkompetente Nordrudel Plage <<. Ich hatte schon meine gründe warum ich nicht wollte das Ruby alleine raus ging, und dieser Idiot sollte sich gefälligst daraus halten. >> Ruby !. Ich kann mit dir raus gehen << fügte ich streng aber sanft, mit dem Blick zu Ruby gerichtet hinzu. Balder konnte von mir aus auch noch tausendmal höher stehen im Rudel als ich. Ich misstraute ihm und das nichts zu kurz. Ich würde doch niemanden der sich mit einer Nord abgibt meinen kleinen Sonnenschein Ruby anvertrauen.
Balder,Ruby (Silence)
Nach oben Nach unten


 Silence

Jungrudelmitglied | Wolf
avatar

BeitragThema: Re: Das Alte Lager {IV}   So 21 Aug 2016, 21:47

Ich versuchte einfach dem Blick des ranghöheren Rüden stand zu halten, was mir ehrlich mehr als schwer fiel. Konnte quasi spüren wie der Blick mich durchbohrte. Mir war klar das ich mit der nicht Beantwortung seiner Frage bei ihm etwas angeeckt war. Ich glaubte aber auch nicht so recht das er es mochte wenn man ihm das Gefühl gab das man dachte das er geistig eingeschränkt war, weil man so grottig log. Ich wusste nicht wann ich das letzte mal gelogen hatte, auf jeden hatte es mich in Schwierigkeiten gebracht.
Ich sah den großen Rüden etwas verwundert an als er anfing zu glucksen. Es wunderte mich schon ein wenig, immerhin... Keine Ahnung, aber war das wirklich so witzig? Ich wusste es nicht und würde es wahrscheinlich auch nicht raus bekommen. Nun ich konnte die Einstellung von Azul definitiv nicht nachvollziehen, denn schlussendlich waren wir alle Wölfe, es gab in diesem Rudel genauso ''gute'' und "böse" Wölfe wie im Nordrudel auch und auch bei den Einzelläufern. Ich ließ meine Ohren zur Seite gleiten und grübelte wie man darauf kommen konnte das die Nord die bösen waren, schließlich waren wir in ihr früheres Revier eingedrungen und sie duldeten uns, mehr oder weniger, aber sie duldeten uns, hier. Wir wären doch auch nicht erfreut darüber wenn einfach ein fremdes Rudel in das Revier eindringen würde, welches wir davor viele Jahre lang für uns hatten. Meine Ohren zuckten unsicher nach hinten als er mein Fehlverhalten ansprach. Ich schwieg jedoch darüber. Als ich das Knurren von Azul vernahm ging ich doch lieber einen Schritt rückwärts und beobachtete still das Geschehen. Ich verzog die Miene leicht. Ich merkte mal wieder wie wenig ich meine Rudelmitglieder eigentlich kannte. Ich sah zu dem kleinen roten Welpen. Ich wusste nicht so recht ob ich mich einmischen sollte oder nicht. Entschied mich klassischer Weise für letzteres und stand still schweigend daneben.

BtW: Balder, Ruby, Azul
Nach oben Nach unten


 Croí

Normalrangig | Wölfin
avatar

BeitragThema: Re: Das Alte Lager {IV}   Di 23 Aug 2016, 00:22

Ich wusste nicht wie lange ich auf eine Antwort von Mádran wartete, doch er schien wieder in Gedanken zu sein, so wie ich selbst oft den Gedanken verfallen konnte. Aber war es wirklich Zeit, jetzt noch zu zögern? Mein Blick glitt über die Wölfe, die noch im Lager waren. Eine kleine Gruppe bestehend aus Balder, Silence, Ruby, Cid und Azul hatten sich zusammen gefunden und sie schienen sich zu unterhalte. Als ich mich weiter drehte erkannte ich Liberty und auch Betrayal. Allerdings wurde mein Blick nun etwas verwirrt. Hatte Mádran – Liberty nicht zusammen mit Kanan und Loke auf Wassersuche gemacht? Warum also waren sie noch immer hier? Mein Blick drehte sich durch das Lager und ich suchte nach dem schwarzen Fell von Loke. Ich konnte sie nicht finden. -Aber wenn sie nicht lso sind, dann muss wer anderer gehen. Irgendwie muss doch die Reise beginnen, sonst finden wir kein Wasser mehr, bevor die ersten verdursten. – Diese Angst durchzuckte mich und ich sah noch einmal zu Mádran. – Es tut mir leid, aber ich muss das jetzt machen. Wir brauchen diese Flüssigkeit... ohne sie sterben wir.- Ich legte den Kopf in den Nacken und stieß ein lautes Heulen aus, denn ich wollte die Aufmerksamkeit der Wölfe auf mich haben, um nach weiteren Wölfen suchen, die sich der Suche nach dem Wasser anschließen würden. Als ich mich weiter umsah, konnte ich sehen, dass einige Gesichter fehlten. Wichtige Wölfe. Langsam holte ich dann Luft und begann zu sprechen, ohne wirklich darauf zu achten, ob mich jemand hörte. “Ich weiß, wir hatten erst vor wenigen Augenblicken eine Versammlung, doch die Wölfe die sich auf die Suche nach dem Wasserlauf machen sollten, sind noch immer hier. Aber wir müssen sie so schnell wie möglich starten. Denn wenn uns das Wasser ausgeht, wissen wir nicht wie lange es dauert bis wir verdursten. Ich suche noch Wölfe, die sich der Gruppe anschließen und dann durch das Gebiet reisen. Und das sobald wie möglich.„ Einen Augenblick machte ich eine Pause. „Ich weiß, ich bin weder eure Alphafähe, noch jemand der viel aufweisen kann, außer meinen Worten und meinen Verstand. Aber, wir müssen endlich etwas unternehmen. Mádran hat schon einmal den Befehl gegeben und ich bitte euch nur, dass wir ihn ausführen, so wie man es von uns erwartet.“ Ich schluckte leicht und hatte den Kopf ein wenig erhoben um in die Augen der Wölfe sehen zu können, welche sich um mich herum befanden. Wahrscheinlich würde es jetzt welche geben, die sich mir entgegen warfen und meinten, ich solle nichts sagen. Aber irgendein jemand musste doch das Wort ergreifen. Vielleicht hatte ich hiermit auch gar nichts erreichen können, aber am Ende weckte ich Mádran selbst aus seinen Gedanken und wir könnten mehr für das Rudel tun. Ich wollte mehr tun. Ich konnte einfach nicht zusehen, wie meine geliebten Wölfe zugrunde gingen. Doch jetzt, wo ich so dastand spürte ich die Hitze auf meinen Fell nur noch deutlicher. Sie brannte sich hinein und raubten mir die Energie. Ob es den anderen wohl auch so ging? Ob es uns allen so ging? Fragen über Fragen, die ich nicht beantworten konnte, da ich von niemanden die Gedanken kannte und niemand kannte die meinen. Langsam ließ sich mich auf mein Hinterteil fallen und meine Ohren knickten leicht. Ein dickes Fell, war zu dieser Zeit wirklich schwierig.

BtW: Alle die im Lager sind
(denkt nach, ruft alle zusammen, versucht die Wassersuche anzutreiben)
Nach oben Nach unten


 Syf

Welpe | Wölfin
avatar

BeitragThema: Re: Das Alte Lager {IV}   Do 01 Sep 2016, 21:49

Wie hypnotisiert folgte mein Blick einem Schmetterling. Die Gelben Flügel sahen so schön aus. Japsend folgte ich ihm mit wedelnder Rute. Es war schon ein Vorteil ein Welpe zu sein, zumindest in manchen dingen. Als Welpe konnte man die Unbeschwertheit des Lebens und der Sinnlosigkeit genießen. Ich bezweifle, dass mein Vater jemals einem Schmetterling hinterher jagen würde. Papa?!. abrupt stoppte ich. Wo war er eigentlich?? Mein Blick flog im Lager hin und her. Auf der Suche nach ihm tapste ich quer durchs Lager. Die Wörter der grauen Fähe Croi entgingen mir nicht. Aufmerksam lauschte ich ihnen, bis zum Ende ihres Satzes. Mir gefiel es, das Croi die Initiative ergriff. Das taten hier momentan nicht viele, aber wenn ich etwas dazu sagen würde, würde es niemanden interessieren. Es würde als Dummes Welpen Gerede abgetan werden. >> Papa, wirst du auch nach Wasser suchen?<< Neugierig sah ich ihn an. Ich konnte eine ganze Menge von ihm und denn anderen lernen, aber vor allem von ihm. Es war doch auch irgendwie seine Aufgabe, oder nicht?.

Btw Kanan
Jagt etwas,hört Croi zu, fragt Kanan was
Nach oben Nach unten


 Kanan

Heiler | Wolf
avatar

BeitragThema: Re: Das Alte Lager {IV}   Fr 02 Sep 2016, 18:11

Eine Weile verharrte ich in einer Art Starre als Madrán mich bat an der Expedition teilzunehmen und ich fing an darüber nachzudenken ob ich das wirklich machen sollte, einerseits war ich ein Heiler der im Rudel gebraucht wurde aber andererseits konnte ich durch meine Erfahrung die Expedition zum Erfolg führen. Es würde ein für und wider geben und ich musste mich auch noch darum kümmern das Syf in Sicherheit war, zwar gab es ihren Onkel aber ich war mir nicht so sicher dass es ihm passte. Allerdings wusste ich dass es hirnrissig wäre darüber nachzudenken, schließlich kannte ich Balder gut genug um zu wissen dass er für Syf genauso da sein wird wie für Lycidas, daran gab es gar keinen Zweifel. Ich blieb noch ein Weile hier sitzend und dachte darüber nach Madrán zu sagen das ich blieb, allein wegen der tatsache das der Heiler für Notfälle im Rudel bleiben musste, man konnte schließlich nicht wissen was gerade dann passierte. In Anbetracht das Welpen und das nicht gerade wenige hier im Rudel sich aufhielten wäre ein abwesender Heile keine gute Sache. Ein wenig abwesend sah ich mich um und konnte mich von meinen Gedanken losreißen als mich die süße Stimme meiner Tochter erreichte. Mit großen Augen sah ich sie an als sie anscheinend etwas ansprach das sie wohl mitbekommen hat, nämlich die Suche nach dem Wasser, erstaunlich wie gut ihre Ohren waren. Väterlich lächelte ich sie an und rubbelte mit meiner Pfote ihr über den Kopf, ich wusste dass sie sich auch bei ihrem Onkel benehmen würde und ich mir keine Sorgen machen müsste. Allerdings gefiel es mir nicht sonderlich sie alleine zu lassen und so sicher war ich mir nicht bei der Sache. Das weiß ich noch nicht, Madrán hat mich drum gebeten aber ich würde mich nicht sicher fühlen dich hier alleine zu lassen. Seit Syf auf der Welt war waren wir gemeinsam alleine unterwegs, sie hat niemand anderes gekannt als mich und die Welt die da draußen war. Auf unseren Reisen haben wir die schönsten Plätze gefunden, Orte wo ein Welpe vermutlich nur zu gerne aufgewachsen wäre. Ich sah kurz rüber zu Balder und sah wie er mit einem anderen Welpen und einem jungen Wolf beschäftig war, Ruby und Silence hießen sie wohl, kurz dachte ich daran dorthin zu gehen und unter vier Augen mit meinem Bruder zu sprechen aber dann sah ich wie Azul auf ihn zu ging. Anhand einer ungefähren Ahnung konnte ich mir nur zu gut vorstellen dass mein Bruder ihr am liebsten den Kopf abreißen würde, seine Laune würde sich rapide verschlechtern. Weißt du was mein Stern, wie wär‘s wenn wir deinen Onkel und dein Cousin besuchen, was hältst du davon? So wie ich Syf kannte würde sie auf einem Sprung es sofort bejahen, sie erinnerte mich in mancher Hinsicht an ihre Mutter und an manchen Tagen könnte ich schwören wie ich sie an Syf angekuschelt sah, mit einem blick voller Stolz. An solchen Tagen war ich sogar versucht das es wirklich so war und keine Einbildung, den mit einem solchen Wissen, wusste ich das ihre Mutter immer da war. Vorerst würde ich aber erst einmal warten bis Syf mir sagte ob sie meine Idee guthieß.
 
Angesprochen Syf
 
» Dachte nach | Hört Syf | Antwortet ihr | Schlägt ihr was vor «
Nach oben Nach unten


 Lycidas

Welpe | Wolf
avatar

BeitragThema: Re: Das Alte Lager {IV}   Fr 02 Sep 2016, 18:43

Ich duckte mich tief in das hohe Gras und beobachtete meine Beute. Der leuchtend blaue Schmetterling flatterte Ahnungslos über die bunte Blumenwiese, direkt auf mich zu. Ich spannte mich an, wackelte mit dem Hinterteil und machte einen großen Sprung in die Luft um nach dem Schmetterling zu schnappen und....

Plumpste unsanft von Paps' Rücken zu Boden, zu schnell um die Beine noch zwischen mich und den Boden zu bringen. "Uff...", schnaufte ich als ich landete. "Aua...", meckerte ich mürrisch, bevor ich meine Beine in die richtige Position brachte um aufzustehen. Ich rappelte mich hoch, gähnte und setzte mich neben Balder.

"Hab ich was verpasst?", fragte ich und unterdrückte ein weiteres Gähnen. Ich schaute Balder blinzelnd an. Ich war noch ein bisschen verpennt, und ich war ziemlich unsanft auf die Nase gefallen, aber das hinderte mich nicht daran mit meiner üblichen Neugier in die Runde zu schauen und auf eine Antwort zu warten.

BtW : Balder

träumt, fällt von Balders Rücken, wacht auf, fragt was er verpasst hat.
Nach oben Nach unten


 Crasota

Normalrangig | Wölfin
avatar

BeitragThema: Re: Das Alte Lager {IV}   Fr 02 Sep 2016, 20:11

Ich kam gerade zurück ins Lager und hörte schon von weitem die Stimmen aus dem Lager. Und ich seufzte. Anscheinend ließ die Dürre nicht nur mich mürrisch werden.

Mit federnden, zügigen Schritten lief ich ins Lager, bremste kurz ab und sah mich um. Unweigerlich fiel mein Blick auf... Balder. Und Cid, der zu träumen schien, denn seine Beine zuckten und er... Ich musste lachen, denn der Kleine sprang plötzlich auf, rutschte von Balders Rücken und plumpse zu Boden.

Mein Lachen verging jedoch, denn die aggressive Stimmung zwischen Azul und Balder war förmlich spürbar. Ich verdrehte die Augen.

Ich hatte Balder selbst nicht sonderlich gemocht, nie, bis zu dem Zeitpunkt als er den kleinen Wildfang aufgenommen hatte. Wie er mit dem Welpen umging zeigte einen Teil seiner Persönlichkeit den ich nicht gekannt hatte. Und ich hatte angefangen ihn zumindest dafür zu schätzen. Außerdem mochte ich den Knirps.

Mit einem Seufzen setzte ich mich wieder in Bewegung und lief zu Azul und Balder rüber.
"Hey Azul!", rief ich etwas nuschelig von weitem, stoppte nahe der Gruppe, ließ den Hasen Fallen den ich im Maul hatte und sprach weiter, diesmal deutlicher. "Balder blöd von der Seite anmachen ist mein Job, also trab ab und beweg deinen pelzigen Hintern irgendwo anders hin.", schnappte ich und stellte mich ganz einfach genau zwischen Azul und Balder. Den Hasen schob ich dem verpennten Welpen hin der ahnungslos auf dem Boden saß und noch nicht so ganz in der Realität angekommen zu sein schien.

"Hier Kleiner. Ich weiß, ist nicht viel, ein bisschen mager vielleicht, aber was Größeres hab ich in unmittelbarer Umgebung nicht gefunden. Und besser als ein Schmetterling ist das doch allemal.". Ich zwinkerte dem Knirps zu, dann sah ich Balder an. Azul beachtete ich nicht weiter. "Kann ich dich einen Moment sprechen, Balder?", fragte ich ihn dann und setzte mich, legte meinen Schweif fein säuberlich um meine Beine und sah ihn ruhig und kühl an.

BtW Azul, Balder, Cid
Kommt ins Lager, schnauzt Azul an, gibt Cid einen Hasen, spricht mit Balder
Nach oben Nach unten


 Syf

Welpe | Wölfin
avatar

BeitragThema: Re: Das Alte Lager {IV}   Fr 02 Sep 2016, 21:57

Ich würde auch gerne mit suchen. Es gab nicht allzu viele Möglichkeiten mal wirklich das Lager zu verlassen, aber letzten Endes würde ich wohl eine lasst darstellen. Meine Kraft lässt noch zu wünschen übrig und so groß wie die anderen bin ich auch nicht. Erfreut quiekte ich, bei der väterlichen Zeitlichkeit. So Hart er doch manchmal wirkte, zu mir war er immer lieb. Wölfinnen haben ja so oder so ein Talent Rüden um die Pfote zu wickeln. Zumindest konnte ich das bei denn anderen sehen, und merken tue ich es ja auch. Wer weiß, wie mein Vater bei einem Sohn wäre, vielleicht härter??. Mit schief gelegten Kopf betrachtete ich ihn. >> Ich bin nicht mehr so klein. Wir brauchen Wasser, und zwar alles das ist wichtiger. Hier gibt es genügend Wölfe, die ein Auge auf mich haben können. <<. Seinen Blick folgend landete ich bei Balder, Silence, Ruby und Azul. Azul war nun wirklich keine Wölfin die es beherrschte Rüden umzustimmen, eher sie aggressiv zu machen. Wenn ich mir Balder so ansah, würde er sie lieber in der Luft zerreißen. Freudig hüpfte ich herum, um meinem Vater wieder, soweit es ging, in die Augen zu blicken. >> Natürlich, ich würde gerne zu ihnen gehen<<. Balder mochte ich. Er war kein Wolf des ruhigen Gemüts, zumindest wenn jemand wie Azul kam, aber er war immer so lieb zu Welpen und generell ein sehr korrekter Wolf, in seinem handeln. Ich hatte eh nicht ganz verstanden, welchen Hass sie doch alle gegen die liebe Nord Fähe gehabt hatten. Ob ich auch etwas von seinem Charakter habe ?.Glücklicher würde es mich zwar machen, wenn ich mehr von meinem Vater als von meinem Onkel hätte, aber im Grunde weiß ich, auch nicht ob es auch Züge meiner Mutter sein könnten. Seit ich denken kann, war immer nur mein Vater da. Ich kann mich glücklich schätzen jemanden wie ihn zu haben. Ich erinnerte mich an manche Fähen und Rüden, im Rudel, die keine Eltern mehr hatten. Nun ja, sie waren auch keine Welpen mehr, aber trotzdem kann ich es, mir nicht vorstellen mal ohne ihn leben zu müssen. Ich merkte, wie ich wieder in Gedanken versunken da stand. Die Rute schlug immer noch hin und her vor Freude auf den Besuch zu dem Rest meiner Familie. >> Onkel balder sieht eh grade etwas gereizt aus, vielleicht kann ich ihn ja ablenken<< .Glücklich über meinen Einfall sprang ich zu ihm. Seine angespannte Mimik sah etwas gezwungen aus. Kein wunder, er versuchte wohl sie nicht gleich umzubringen.
>> Hallo << freundlich wie immer begrüßte ich vor allem Balder, aber Natürlich auch die anderen. Unerschrocken trat ich näher zu Balder und drückte ihm meinen hellen Kopf gegen die Brust. >> Onkel gehst du mit mir heute raus ?<< Ich fand, die frage ganz passend, sie würde seine Aufmerksamkeit, vielleicht, erwecken. Ich schielte leicht zu meinem Vater, um zu sehen, wo er blieb, schlagartig richtete sich mein Blick aber wieder zu Balder. Er würde mir niemals was tun, da war ich mir sicher, bei Azul konnte ich aber nicht garantieren. Sie war schon um einiges älter als ich, aber ihr Temperament hat sie nicht im Griff. Sie sollte sich vielleicht etwas zusammennehmen, auch wenn Balder mal wieder etwas Unschickliches gesagt hat, wovon ich ausging. Nur ein kleines Stück vor Balders Pfoten blieb ich stehen, er sollte keine Möglichkeit haben, zu Azul zugehen. Ich wollte nicht, das Blut floss, wir sollten schließlich in einer Kommunikations bereiten Rudel Gemeinschaft leben, die auch Sachen ohne einen Kampf lösen kann. Ich sah es, aus irgendeinem Grund als meine Pflicht für Frieden zu sorgen. Wenn es nicht unbedingt nötig war, musste man nicht kämpfen.

Btw Kanan,Balder
Hört zu, Antwortet, denkt nach, geht zu Balder, fragt etwas
Nach oben Nach unten


 Azul

Jungrudelmitglied | Wölfin
avatar

BeitragThema: Re: Das Alte Lager {IV}   Fr 02 Sep 2016, 22:56

Mein Blick blieb die ganze Zeit auf Balder. Es gab wohl kein Wolf, der mich schneller auf die Palme brachte, als er. Ich hatte, wie vor so vielen, keinen Respekt vor ihm. Er mochte älter und höher gestellt als ich sein, aber dennoch würde ich nicht mal den Kopf vor ihm neigen. Er war genauso schlimm wie die Nord. Er war ein Feind, der uns irgendwann hinterrücks betrügen würde. Das Schielen zu Ruby konnte ich nicht sein lassen. Wer weiß, welche Flausen er ihr in den Kopf setzte. Er wollte sie vermutlich nur von mir weg bringen. Das wollte ich nun wirklich nicht zulassen, er sollte ihr gefälligst keinen misst über mich erzählen. Brummend wandte ich mich zu Crasota. Mir passte es gar nicht, dass nun weitere Wölfe dazu kamen. Es ging nicht jeden X beliebigen etwas an. >> Meinst du ?. Ich kann mich aber nur schwer zusammennehmen, ihn nicht umzubringen. << Crasota war noch eine der wenigen Wölfe, mit denen ich mich länger als einen Wind hauch unterhalten würde. Meine unaufgeschlossene Art war mir eigentlich kein Hindernis, ich komme schließlich auch mit weniger Gesprächen und unnötigen Diskussionen über meine Entscheidungen und taten aus. Mein Ohr zuckte. Das kleine Halbblut kam angesprungen, widerliche göre. Bezweifeln tue ich ja schon, das sie zur Hälfte Streuner sein soll, immerhin besitzt sie scheinbar, keinen Funken misstrauen. Ich konnte mir gut vorstellen das Kanan, ein genauso großer Betrüger wie sein Bruder ist. Wahrscheinlich ist ihre Mutter eine Nordfähe, wer weiß das schon.Verächtlich zog ich die Lefzen hoch, als ich sie sah. Wie sie zu balder ging und sich halb an ihn drückte. War ja widerlich anzusehen. Halb sah ich zu ihr, war aber auch halb bei Crasota. Sie war wenigstens interessanter als die anderen, zumindest grade, das konnte sich auch schnell ändern.

Btw Crasota
Geht auf sie ein
Nach oben Nach unten


 Ruby

Welpe | Wölfin
avatar

BeitragThema: Re: Das Alte Lager {IV}   Sa 03 Sep 2016, 11:54

Entsetzt schaute ich zwischen Azul und Balder hin und her. Der Hass war förmlich greifbarund es entsetzte mich, dass innerhalb des Rudels ein solcher Hass entstehen konnte. Ich liebte Azul über alles. Sie hatte mich aufgezogen und sie liebte mich, dass wusste ich ganz genau. Doch konnte ich ihre Abneigung gegen das Nordrudel und die Einzelläufer nicht verstehen. Schließlich waren sie ganz normale Wölfe und unterschieden sich kaum von uns. Aber auch Balder schien meine Ziehmutter zu verachten und schien kurz davor zu sein, sie anzugeifen. Meine Rute hing runter und die freudige Erregung war verschwunden. Ich hasste diese Feindseligkeit und es war mir unbegreifbar, wie man sich vor einem Welpen zu ankeifen konnte. Als Crasota auftauchte, war ich zuerst erleichtert. Ich hoffte, dass sie diese Situation entschärfte und für Frieden zwischen den beiden gereizten Wölfen sorgte. Doch scheinbar hatte sie sowas nicht im Sinn und sagte etwas total verkehrtes. Leise seufzte ich auf, denn scheinbar schien es niemanden zu interessieren, dass in einem Rudel Harmonie und Freundschaft herrschen sollte. Vielleicht sollte ich irgendwas sagen, doch ich wusste nicht, wie ich zwei wütende Wölfe beruhigen sollte. Doch dann stieß Syf hinzu und presste sich an Balder. Ich mochte die jüngere Wölfin und ich war erleichtert, dass sie aufgetaucht war. Sie fragte ihren Onkel, ob er mit ihr rausging und ich sprang sofort neben sie. Ja, komm schon. Lycidas ist wach, wir können gehen. Komm schon, du hast es gesagt. Mit treuen Augen schaute ich zu dem Rüden hoch. Zwar hatte Azul mir angeboten, mit ihr rauszugehen, doch ich wollte ohne sie die gegend erkunden. Ich wusste nicht wieso, es war einfach ein Gefühl. Aufgeregt wedelte meine Rute und meine Augen leuchteten wieder fröhlich. Vielleicht konnten Syf und ich so die streitenden Wölfe voneinander abbringen.

BtW: Syf & Balder (Azul, Lycidas)
Nach oben Nach unten


 Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Das Alte Lager {IV}   

Nach oben Nach unten
 

Das Alte Lager {IV}

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 

 Ähnliche Themen

-
» Lager
» Betriebkostennachzahlung alte Wohnung Auch für frühere Wohnungen müssen Hartz IV -Behörden die Betriebskostennachzahlung für ALG II Bezieher übernehmen
» Lager
» Das Lager des DonnerClans
» DonnerClan Lager
Seite 6 von 6Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Zwei Rudel - eine Bestimmung. ::  :: ☾ Das Südrudel ☽ :: -
Gehe zu: